Wer denkt Walk Off The Earth mit dem klassischen One-Hit-Wonder-Klischee abstempeln zu können, hat sich wahnsinnig getäuscht. Die Band aus Burlington, Ontario zeigte am 10. April 2014 in der Tonhalle München einmal mehr wie gut, talentiert und sehenswert Ihre Live-Show ist, und der überaus erfolgreiche Cover-Song  „Somebody That I Used To Know“ nur als ein Produkt Ihrer unglaublichen Kreativität angesehen werden kann.

Von Beginn an herrscht Partystimmung, was nicht nur am Publikum sondern auch an einer gut gelaunten Band lag. Bereits beim zweiten Song „REVO“ war es in der Halle kochend heiß und die Partystimmung in vollem Gange. Auf der Bühne ging es ständig hin und her – unzählige Instrumente, und eine Bühnenshow die wohl am Besten mit einer Mischung aus „Gogol Bordello“ und „Beduin Soundclash“ zu vergleichen ist. Knapp 15 Songs, inklusive „Red Hands“, „Shake“ und „Gang of Rhthym“ später, war wohl allen anwesenden im Raum klar das diese Band nicht nur auf das eine Youtube-Cover reduziert werden kann.

Wenn man an diesem Abend überhaupt einen Schwachpunkt zu bemängeln hatte, dann vielleicht das knapp 1-minütige hochdramatische Fanfaren-Intro, welches irgendwie nicht zu dem was danach kam, gepasst hat. Ansonsten eine Show die man absolut erlebt haben muss.

Diese Diashow benötigt JavaScript.