51629E4PF4L._SY300_

© Foto: End Hits Records

Weißt du was ein Demo-Tape ist? Diese Kassetten, die man früher an Labels gesendet hat. Wenn ja, dann bist du selbst nicht mehr der Jüngste. Wenn nein, dann weißt du wie alt BOYSETSFIRE bereits sind. Und wer sagt, dass alt nicht auch gut sein kann. Der Beweis: Das Re-Isuue ihres vierten Albums The Misery Index. Erstmals auf Vinyl!

BOYSETSFIRE sind wie ein guter alter Wein. Da muss man sich Zeit nehmen, um die dreizehn Tracks auf Misery Index: Notes From The Plague Yearszu zu genießen. Wieder zu genießen, denn das Album erschien bereits 2006 bei Equal Vision Records/Burning Heart Records. Jetzt kommt es bei End Hits Records / Cargo Records erneut auf den Verkaufstisch. Neu ist, dass es erstmal und ausschließlich als goldene oder blaue Vinyl zu haben sein wird!

BOYSETSFIRE sind berühmt für ihren melancholischen Hardcore. Melancholisch ist auf Misery Index zum Beispiel der Opener ‘Walk Astray’, der erst nach einem akustischen Intro voll loslegt. Richtig zur Sache geht es dann bei ‘Final Communicé’. Alles in allem ist das Album sehr rockig und punkig und überrascht sogar durch Bläser, wie bei den heiteren  Track ‘Deja Coup’, der an Bands wie Mad Caddies oder The Mighty Mighty Bosstones erinnert. Der verstörendste Titel auf dem The Misery Index ist mit Abstand ‘So Long .. And Thanks For The Cru’, der mit einer jazzigen Improvisation beginnt, dann in ein Gitarrengewitter umschlägt. Sogar ein Dudelsack pfeift im Refrain mit.

Diese Platte sollte nicht in deinen Ikea-Regalen fehlen. Ist sie doch das Aushängeschild von BOYSETSFIRE – Eine Band, die sich seit Jahrzehnten den Allerwertesten abtourt.

“BoySetsFire has been a band for over two decades. In that time we have played hundreds of shows to anyone that would watch us, from basements to festival audiences. We lived through the terror of rap-rock, the tyranny of nu-metal, and the dark days of pop-punk. We were around before the internet. Truth. We made demo tapes. We have recorded 4 LPs, EPs, CDs, and even a Cassingle. We have played Rookie over 1,000 times. We have fallen off more stages than most people have stood on. We have been signed and dropped and signed and dropped.”

Ein Auf ein Ab also. Auch in der Bandgeschichte gab es die ein oder andere Pause. Nach The Misery Index war erst einmal drei Jahre Schluss. Doch BOYSETSFIRE sind zurück, haben bereits ein neues Album aufgenommen und touren dieses Jahr auch durch Deutschland – in München sind sie auf dem Monster Bash zu sehen.

BOYSETSFIRE live:
28.04. NL – Amsterdam – Melkweg
29.04. DE – Wiesbaden – Schlachthof
30.04. DE – Köln – Palladium (Impericon Festival)
01.05. CH – Zürich – Komplex (Loudfest)
02.05. BE – Meerhout – Groezrock Festival
03.05. DE – München – Zenith (Monster Bash Festival )
04.05. DE – Stuttgart – LKA (Pirate Satellite Festival)
07.06. DE Hannover – Faust
05. – 08.06. DE Nürburgring / Eifel – Rock am Ring
06. – 09.06. DE Nürnberg – Rock im Park
07. – 10.08. DE Püttlingen – Rocko del Schlacko Festival
06. – 10.08. DE Eschwege – Open Flair Festival

Infos:
VÖ Datum: 14. März 2014
Genre: Post-Hardcore/Punk
Label: End Hits Records/ Cargo
Info: http://www.boysetsfire.org
Format: LP (Re-Issue)
Trackliste:

  1. Walk Astray
  2. Requiem
  3. Final Communiqué
  4. The Misery Index
  5. (10) And Counting
  6. Falling Out Theme
  7. Empire
  8. So Long … And Thanks For The Cru
  9. With Cold Eyes
  10. Deja Coup
  11. Social Register Fanclub
  12. Nostalgic For Guillotines
  13. A Far Cry