Review: All eyes on me, scheint das grüne Sumpfmonster sagen zu wollen, dass das neue Plattencover der Band „From Plan to Progress“ ziert. – Und das aktuelle Album „Ink Stains & Incidents“ (Fond of Life Records) ist definitiv einen Blick wert!

Eines vorweg, wer nach einer melodiösen, entspannten Sonntagnachmittag-CD sucht, ist hier falsch beraten. Die Band „From Plan to Progress“ steht für harten Punk, der ohne Wenn und Aber straight nach vorne geht. Und genau das bekommt man auch auf Ihrem aktuellen Album geboten! Die schnellen Riffs der beiden Gitarristen Chris Edkins und Kal Hollywood (vermutlich ein Künstlername, aber wer weiß das schon) und dem durchaus ansprechenden Gesang von Pete May machen gleich nach dem ersten Song „Product of the past“ Lust auf mehr. Und ja, man bekommt mehr. Während dem Hören der Scheibe spürt man förmlich die Schweißtropfen des Schlagzeugers Phil Birnage, der sich auf der 17 Songs umfassenden Platte keinen Takt Pause gönnt und ununterbrochen Gas gibt. So wie das auch sein soll. Abgerundet wird das ganze durch Nick Harrison am Bass.

Doch komplett in eine Punker-Schublade kann man die Jungs aus den UK nicht stecken. Sie bieten auch immer wieder -leider etwas zu selten- Überraschungen an.

Bei dem Song „A promise to disperse“ schummeln sich z. B. heimlich einige Flageolett-Töne zwischen die gewohnten Punkriffs was dem Werk jedoch keinen Abbruch tut. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch das fast zwei Minuten lange Interlude im Song „Functional malfuctions functioning functions“ das zur Abwechslung beiträgt und so gar nicht in das gewohnte Schema passt und man trotzdem oder gerade deswegen dankbar dafür ist.

Alles in allem kann man sagen, die Band „From Plan to Progress“ bleibt ihrem Stil während des gesamten Albums treu. Schneller, alternativer, harter Punk auf den Punkt. Let’s Rock!

Hier 2 Songs zum Testhören:
From Plan to Progress – Departed:

From Plan to Progress – Product Of The Past:

Wer die Band „From Plan to Progress“ live sehen möchte, kann das zwischen 18 Feb. 2011 und 2. März 2011 verwirklichen, da sind die Jungs auf Tour.

http://www.myspace.com/fromplantoprogress

„Ink Stains & Incidents“

  • 01 – Product of the past
  • 02 – Detached
  • 03 – Mmv
  • 04 – This gig has electric shock written all over it
  • 05 – Departed
  • 06 – I
  • 07 – Audi alteram partem
  • 08 – No need for transparency
  • 09 – Functional malfuctions functioning functions
  • 10 – Patriotism vs Nationalism: The short straw is closer to the drink
  • 11 – II
  • 12 – Ink stains & incidents
  • 13 – The acceptance of fate
  • 14 – A turn for the worse
  • 15 – A promise to disperse
  • 16 – III
  • 17 – Curtain call
geschrieben von MSchrank