RISE225

© Foto: Rise Records / Uncle M / Cargo Records

Was haben Me First An The Gimme Gimmes mit Only Crime gemeinsam? Richtig, beide sind Super-Groups. Die Mitglieder von Only Crime sind aus insgesamt sieben Bands zusammengewürfelt. Unter anderem mit an Bord: Russ Rankin von Good Riddance, Aaron Dalbec von Bane und Schlagzeuger Bill Stevenson von Black Flag, Descendents und ALL.

‘Pursuance’ heißt nun das dritte Studioalbum der Hardcore-Punk Band. Dieses erscheint diesmal nicht bei Fat Wreck Records sondern bei Rise Records (Hot Water Music). Bereits beim Opener ‘We Are Devided’ kann man kaum ruhig sitzen bleiben. Treibende Beats laden zum Kopfnicken ein. Und ehe man sich versieht, wippt der ganze Oberkörper.

Die Songs ‘Contagious’, ‘Drowning’ gehen dann etwas mehr in die Hardcore-Ecke. Die pure Verzweiflung gibt’s zwar textlich oft um die Ohren gehauen. So richtig hört man diese aber bei den Titeln ‘No Truth In Love’ und ‘See It Die’. Doch Only Crime schaffen spätestens wieder mit ihren Refrains, den Punkrock nicht zu vernachlässigen. Und apropos Punkrock: Mit ‘In Blood’ und ‘One Last Breath’ hört man wunderschöne melodische Songs, die sofort ins Ohr gehen. Und da ist es auch wieder: das Wippen.

Das Album Pursuance ist eine gute Mischung für denjenigen, dem Punk Rock nicht genügt ohne zu weit in den Hardcore zu flüchten.

Infos:
VÖ Datum: 16. Mai 2014
Genre: Hardcore/Punk
Label: Rise Records
Info: https://www.facebook.com/officialonlycrime/info
Format: LP
Trackliste:

  1. We Are Devided
  2. Contagious
  3. In Blood
  4. One Last Breath
  5. Drowning
  6. Absolution
  7. No Truth In Love
  8. Find Yourself Alone
  9. Life Was Fair
  10. See It Die
  11. Emotiness And Lies
  12. Bred To Fail